Montag, 21. November 2016

Happy birthday

Zum 3-jährigen meines Blogs ein bisschen Statistik - tut mir leid, das liebe ich.
Es gibt mittlerweile 65 Post, 13.300 Zugriffe und 4 Follower - im Vergleich zu April 2015 ein Wachstum, bei den Followern sogar rasant ;-)

Hier die meistbesuchten Posts (seit Anfang des Blogs):

Ausschreibung für eine Sommeranthologie vom 01.10.2016 mit 627 Aufrufen

Interview mit Raik Thorstad vom 04.06.2016 mit 417 Aufrufen

Buchverlosung "Anna & Eva" vom 01.08.2016 mit 413

Autoreninterview mit Dennis Stephan vom 16.01.2015 mit 411

Autoreninterview mit Jobst Mahrenholz vom 09.06.2014, mit 278

                                     
Besonders freue ich mich, dass meine Ausschreibung für eine Anthologie soviel positive Resonanz gefunden hat - das ist irre. Lange Spitzreiter war das Interview mit Raik Thorstad. Überraschend ist für mich der 3. Platz, da diese Buchverlosung eigentlich auf recht wenig Interesse stieß. Schön, dass auch ältere Autorenintervies immer wieder Interesse wecken.                                      












































































































































Sonntag, 6. November 2016

Buchmesse Berlin

Bereits zum dritten Mal werde ich am 19./20.11. an der Buchmesse Berlin teilnehmen. Eine kleine, fast familiäre Messe für unabhängige Verlage.
Zum ersten Mal findet direkt nebenan die Queer Convention statt, auf der ich am Samstag zu finden sein werde. Am Samstag Abend bin ich bei dem Essen für Leser und Autoren im Winterfeld und am Sonntag noch einmal auf der Messe
Da ich an keinem Verlagsstand eine bestimmte Zeit habe, kontaktiert mich bitte, falls ihr mich gern treffen wollt, einen Kaffee trinken, etwas signiert bekommt wollt oder gar ein Buch von mir möchtet :-)
Ich freue mich schon ... 


Donnerstag, 27. Oktober 2016

Phillips Bilder

Es ist mir gar nicht leicht gefallen, aber ich habe mich entschieden Phillips Bilder wieder unter meine Fittiche zu nehmen. Damit laufen dann alle meine Romane über mich und ich habe alles in der Hand.
Die Verlagsausgabe von dead soft ist als eBook bereits nicht mehr erhältlich, das Taschenbuch gibt es zum reduzierten Preis beim Verlag. 
Eine verschönerte, aber nicht nennenswert überarbeitete Neuausgabe ist in Vorbereitung und wird voraussichtlich im November erscheinen.

Während ich den Text setze, habe ich eine kleine Playlist der Geschichte zusammengestellt:
1. Die Lieblingsband von Phillips Vater - Creedence Clearwater Revival
2. Procol Harum passt auch sehr schön - und dieser Song lässt mich an Anna denken:
3. Und mein persönliches Highlight: Was Benjamin & David so im Schlafzimmer hören - Led Zeppelin



Noch ein Hinweis: Die Bücher aus dem Incubus-Verlag sind nur noch bis 31.10. erhältlich - darunter In seiner Hand, Der Klub der Ungeliebten und Eine Leiche taucht ab!

 

Samstag, 1. Oktober 2016

Ausschreibung für eine Sommeranthologie

Jeden Sommer vermisse ich eine (neue) Sommeranthologie, in der man die Hitze, die lauen Abende, die Gewitter und das Flirren in der Luft (und im Herz) so richtig spürt. Da ich mit der Auswahl nicht zufrieden bin, habe ich beschlossen, die Sache selbst in die Hand zu nehmen.

Foto: Dreamstime
Alle AutorInnen, ob erfahren oder neu, veröffentlicht, Verlag oder Selfpublishing, können sich gerne beteiligen.

Bei der Auswahl der Geschichten, das gebe ich zu, wir mein persönlicher Geschmack eine Rolle spielen, aber am Ende entscheidet die Qualität. Ich hoffe, so die Sommeranthologie meiner Träume herausbringen zu können.








Hier die Bedingungen:


  1. Der Sommer und sein Begleiterscheinungen sollen für die Handlung und/oder Atmosphäre entscheidend sein. (Das heißt, könnte die Geschichte nach Streichen einiger Sätze auch in einer anderen Jahreszeit spielen, ist sie nicht geeignet.) Auch ein Sommer in der Erinnerung, also nicht in der Gegenwartsebene der Geschichte, sowie der Früh- oder Spätsommer sind möglich.
  2. Mindestens eine schwule Figur steht im Mittelpunkt (auch bi/transgender möglich). Eine Liebesgeschichte ist nicht zwingend, Erotik kann gerne dabei sein, ein Happy end ist kein Muss.
  3. Es sind nur erzählende Prosawerke gesucht (keine Essays, Lyrik etc.). Neben Gegenwartsliteratur ist auch (Urban-)fantasy, Historisch u.ä. möglich, solange 1. erfüllt ist. Gern auch stilistisch oder inhaltlich ungewöhnliche Texte.
  4. Die Länge der Beiträge sollte 5-40 Normseiten (ca. 1300 bis 10.000
    Foto: J. Walther
    Wörter) betragen. Jede/r AutorIn kann auch mehrere Beiträge einreichen. Diese können auch bereits veröffentlicht sein, dann müssen die Rechte daran aber beim Autor liegen und ein Hinweis darauf erfolgen.
  5. Die Anthologie wird im Frühjahr 2017 verlagsunabhängig (Selfpublishing) erscheinen (eBook sowie Taschenbuch via Create space). Die Beiträge werden zuvor lektoriert und korrigiert. Alle Einnahmen (abzüglich notwendige Ausgaben) werden gerecht unter allen beteiligten AutorInnen aufgeteilt. Die Abrechnung und Auszahlung erfolgt 1x im 1. Quartal nach Erscheinen, dann halbjährlich. Die AutorInnen erhalten einen Vertrag. Als Referenz kann ich auf die erfolgreiche Benefiz-Anthologie „Zusammen finden“ verweisen, die unter ähnlichen Bedingungen erschienen ist.




    Ich bin sehr auf Eure Beiträge gespannt und hoffe, eine außergewöhnliche Anthologie zusammenstellen zu können. Einsendungen bitte bis 31. Januar 2017 an benjamins.gaerten@gmx.net (Word oder Open office, Name/Mail im Dokument). Gerne könnt ihr auch Eure Beiträge vorankündigen und natürlich Fragen stellen! Sollten nicht genug geeignete Beiträge eingereicht werden, behalte ich mir vor, das Projekt nicht zu veröffentlichen. Das kann ich mir aber nur schwer vorstellen – also wühlt in Euren Schubladen, Notizen und Sommererinnerungen!

    Foto: J. Walther


Mittwoch, 28. September 2016

Incubus-Verlag

Mitte September überraschte der erst vier Jahre alte Incubus-Verlag seine LeserInnen und AutorInnen damit, dass er schließt, und zwar bereits zum 31.Oktober des Jahres.

Damit hatte die Anthologie In seiner Hand mit meiner Beteiligung nur ein gutes Jahr auf dem Markt. Um meine Beiträge (Fünf-Gänge-Menü, Der Traum des Fischers) ist mir am wenigsten Bange, die werde ich schon unterbringen, in der Tat passt Fünf-Gänge-Menü erstaunlich gut in mein nächstes eBook, dann werden aus zwei erotischen Geschichten eben drei. Sehr schade wäre es, wenn der Rest dieser herausragenden Anthologie in der Versenkung verschwindet - also kaufen bis 31.10.!
http://www.incubusverlag.de/…/…/in-seiner-hand-569054-00.htm

Ebenso kann ich nur empfehlen, sich die anderen Bücher des Verlages noch zu zulegen, sofern noch nicht geschehen. Empfehlen kann man sie alle. Was die Verlagsaufgabe für die dort veröffentlichten AutorInnen, oder die es in Kürze werden sollten, bedeutet, kann ich mir leider ausmalen. Ich hoffe, sie finden eine neue Heimat!