Sonntag, 26. Februar 2017

Ein Lächeln mit Zukunft von Paul Senftenberg

Eine kleine österreichische Stadt an der Grenze zu Tschechien im Winter.
Es ist Weihnachten, wovon man wenig merkt.

Hans, ein Bankangestellter Ende 50, gönnt sich den Besuch eines Prostituierten, in den er verliebt ist und dessen Zuwendung er sich erhofft.
Zuerst hat man Mitleid mit Hans, er ist einsam, lässt sich vom Sohn ausnutzen, ohne sich gegen ihn durchzusetzen, aber gegen Ende gewinnt er an Stärke und ist eine sympathische Figur, die unbeirrt ihren Weg geht und ein kleines Stück Glück für sich sucht.

Marek, ein junger aus Tschechien stammender Österreicher, arbeitet neben dem Studium als Escort. Er weiß, was er tut, ist zielstrebig, klug und vernünftig und gewinnt mit seinem ernsthaften Wesen viel Sympathie. Als Kind hat er seine Eltern verloren und sehnt sich danach, ein Foto von ihnen zu besitzen, was am Ende zu einer dramatischen Zuspitzung führt.

Andreas, der Sohn von Hans, ist ein echter Unsympath. Er beklaut, gewieft und ohne schlechtes Gewissen, alte Damen, hintergeht und demütigt seinen Vater, den er ohne Grund verachtet. Er sucht bei allem, was er tut, verzweifelt nach Selbstbewusstsein, ist dabei recht erbärmlich und unterdrückt eine latente Homosexualität. Seine Schwächen und Sehnsüchte steigern sich so weit, dass er einer Art Obsession zu Marek, dem »Escort« seines Vaters verfällt. Hier gibt es einen Moment, wo ich fürchtete, die Handlung bzw. Wandlung wird unglaubhaft, aber Paul Senftenberg weiß das zu verhindern.

Rami, ein Flüchtling aus dem Irak, bleibt in all dem etwas blass, wenngleich auch er Sympathie gewinnt. Er ist wohl heterosexuell, freundet sich aber trotzdem mit einem schwulen Mitflüchtling an. Mit seiner ruhigen, höflichen Art gewinnt er schnell die Zuneigung von Hans, der ihm etwas Deutschunterricht gibt.
Bei Hans laufen alle Linien der Handlung zusammen. Er ist (neben Marek) am Ende die sympathischste und stärkste Figur.

Der Stil ist ebenso klar wie gut lesbar, auf hohen Niveau und voller Wärme, ohne in Kitsch abzugleiten. Erneut hat Paul Senftenberg mit »Ein Lächeln mit Zukunft« sein Können als Autor bewiesen und einen ebenso einfühlsamen wie zunehmend spannenden Roman verfasst, der wichtige und aktuelle Themen, wie Einsamkeit im Alter und die Situation von Flüchtlingen anspricht.

Das Cover, natürlich wieder mit einem Motiv von Martin-Jan van Santen, passt gut zu der eher gedrückten Winterstimmung des Buches, das als ansprechende Hardcover-Ausgabe angeboten wird.



Himmelstürmer Verlag 2017
ISBN 978-3863616205

Hardcover 206 Seiten, 18,90 €
eBook 13,99 €



Samstag, 25. Februar 2017

Beteiligte der Sommeranthologie

Hier eine erste Ankündigung zum Inhalt der noch titellosen Sommeranthologie. Mit dabei sind:

Justin C. Skylark - es geht nach Norwegen, nur mit der Ruhe und Einsamkeit läuft es nicht so gut
Dima von Seelenburg - Coming out im Frankreich-Urlaub mit Surfer ... was will man mehr
Carmilla DeWinter - mit einer Begegnung zwischen Engel und Dämon beim CSD
Björn Petrov - mit dem Sommer auf einem fernen Planeten
Elisa Schwarz - es ist heiß ... aber ein See ist in der Nähe!


Levi Frost - endlich ein verregneter Sommer
Paul Senftenberg - romantische Verwicklungen am Badeteich ... von Paul Senftenberg, ja, wirklich
Kai Brodersen - und "Sein schönster Sommer"
J. Walther - naja, irgendwie ist hohes Gras dabei ...
Lena M. Brand - vom Heuboden über ein Konzert und Gewitter ist alles dabei, was eine schöne Sommergeschichte ausmacht

Wie ihr seht, hat sich eine illustre Runde aus bekannten AutorInnen und aufstrebenden Neulingen zusammengefunden und versprechen eine spannende Mischung von Texten und Themen rund um den Sommer!
Die Anthologie soll Ende Mai erscheinen.


Sonntag, 5. Februar 2017

Phillips Bilder in neuer Hülle

Lange hat es gedauert, aber dafür ist das Ergebnis um so schöner - mein dritter Roman Phillips Bilder erscheint mit neuem Buchcover. Gestaltet von ancutici kommunikationsdesign gibt es das Sommergefühl der Geschichte und die Eindrücke von Phillip wieder.


Die Neuausgabe ist als Taschenbuch und eBook auf Amazon erhältlich. Inhaltlich hat sich nichts geändert, von ein paar Schönheitkorrekturen am Buchsatz u.ä. abgesehen.

Hier gibt es übrigens die Playlist zum Roman.

Sonntag, 29. Januar 2017

Sommeranthologie - Einsendeschluss verlängert

Da einige noch fleißig am Schreiben sind und ich auch noch auf ein paar mehr Einsendungen hoffe, habe ich den Einsendeschluss für die Sommeranthologie auf den 12. Februar verlängert!

Eine ganze Reihe schöner Beiträge sind bereits eingegangen, aber Einsendungen haben noch eine gute Chance, wenn sie die Bedingungen erfüllen.



Sonntag, 15. Januar 2017

Erotische Geschichten

Als erst Veröffentlichung in diesem Jahr ist jetzt Phillip & Christoph - Zwei erotische Tableaus erschienen.
Sie bieten ein Wiedersehen mit Phillip und Christoph und obendrein mit Benjamin & David.

Inhaltsangabe
Neues Terrain - oder wie man Mr. Grey gibt
Christoph macht sich Sorgen, ob Phillip ihn betrügt, da dieser sichtlich nervös ist. Doch ihn erwartet eine Herausforderung ganz anderer Art und er muss sich entscheiden, ob er Phillip geben kann, nach was diesem verlangt.

Bilder von Euch
Der Wunsch von Benjamin und David, dass Phillip erotische Fotos von ihnen macht, führt auf allen Seiten zu Verunsicherung, die sich nur langsam löst. Was wird Christoph zur weiteren Entwicklung des Fotoshootings sagen?

Mit diesen Geschichte habe ich mich erneut in die Welt expliziter Erotik begeben, was mit den Beiträgen für In seiner Hand des Incubus-Verlag den Anfang nahm. Es fällt mit jedem Mal leichter, kann ich sagen. Mir hat es viel Spaß gemacht, diese Geschichten zu schreiben und ich hoffe, ihr habt beim Lesen genauso viel.

Erhältlich ist das ganze vorerst nur auf Amazon